Johannes Brandl zeigt exzellentes Talent bei WM der Berufe im Fahrzeuglackieren

24. Oktober 2022

Der Lack glänzte mit dem Lächeln von Johannes Brandl um die Wette. Denn bei der Siegerehrung der Weltmeisterschaft der Berufe für die Disziplin Fahrzeuglackierer*in wurde dem 20-Jährigen aus Bayern die Exzellenzmedaille verliehen. Vom 18. bis 21. Oktober war er bei der WorldSkills Competition 2022 Special Edition in Silkeborg, Dänemark gegen 12 internationale Spitzenfachkräfte angetreten. Der viertägige Wettkampf fand auf höchstem Niveau statt. Zur Aufgabe standen u. a. das Lackieren der Motorhaube, der Stoßstange und des Kotflügels im Dreischichtverfahren sowie eine Designanfertigung. Zudem musste die Motorhaube poliert und der Dreischichter einlackiert sowie das Auto in nur einer Stunde abgeklebt werden.

„Bei der Ermittlung der internationalen Ergebnisse kommt ein Berechnungsschlüssel zum Einsatz, bei dem nicht hundert, sondern maximal 800 Punkte erzielt werden können. So gesehen war Johannes' Abstand auf die beiden Sieger, die jeweils 730 Punkte erzielten, mit einem Ergebnis von 716 Punkten also extrem knapp. Da entscheidet dann letztlich die Tagesform und oft auch ein wenig Glück“, erklärt der Bundestrainer Mariusz Dechnig gegenüber dem Online-Magazin schaden.news. Er betont zudem: „Es war ein hochwertiger und hervorragend organisierter Wettkampf, bei dem wir zeigen konnten, dass wir mit der internationalen Spitze des Fahrzeuglackiererhandwerks Schritt halten.“

Konnte sein Können in Dänemark unter Beweis stellen und sich eine Exzellenzmedaille in seiner Disziplin sichern: Johannes Brandl aus Wurmannsquick, Bayern.

Ergebnisse der WM der Berufe in der Disziplin Fahrzeuglackierer*in:

Gold: Victor Berthelier – Frankreich
Gold: Jongyun Kim – Korea
Bronze: Craig Kennedy – Großbritannien

Weitere Fotos von Johannes Brandl im Wettkampf finden Sie hier >>

Alle Ergebnisse des Wettkampfes finden Sie hier >>

Nach der Absage der für Oktober geplanten WorldSkills Shanghai 2022 machten sich die Mitgliedsnationen von WorldSkills International, allen voran die deutschsprachigen Länder, dafür stark, über 1.000 Spitzen-Fachkräften dennoch einen einzigartigen Wettkampf zu ermöglichen. So zeigen die weltweit besten Fachkräfte aus 58 Ländern und Regionen in 61 Berufsdisziplinen in 15 Nationen von September bis November 2022 ihr Können auf höchstem Niveau.

Die Teilnahme der deutschen Berufe-Nationalmannschaft an der WorldSkills Competition 2022 Special Edition wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Darüber hinaus ist CWS Workwear als Presenterpartner von WorldSkills Germany offizieller Partner und Ausstatter der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft.

Weitere Artikel
21. Februar 2024

Champions-Talk auf der Didacta

Auf der Bildungsmesse in Köln gaben fünf EuroSkills-Champions Einblicke in ihre Berufe, warum eine Ausbildung ihre erste Wahl für den Karrierestart war und welche Türen ihnen in Zukunft zur weiteren beruflichen Entwicklung offenstehen

...weiterlesen
13. Februar 2024

Berufliche Bildung steht im Fokus der Bundesregierung

Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger würdigt Spitzenleistung der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft der EM der Berufe 2023 

Das Team Germany hatte bei den europäischen Berufswettbewerben im vergangenen Jahr insgesamt 24 Medaillen errungen und wurde damit in der Gesamtwertung Vize-Europameister

...weiterlesen
8. Februar 2024

Goldmedaille im digitalen Bauen: 21-Jähriger aus Hessen gewinnt Deutsche Meisterschaft

Yves Joel Gottmann aus Büdingen setzte sich im Finale auf nationaler Ebene gegen sechs weitere Teilnehmer durch.

Bundesminister Dr. Volker Wissing ehrt Bedeutung der Wettkampfdisziplin durch Schirmherrschaft

...weiterlesen
1 2 3 177
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross