Klebeband, Waschmittel und Co. - Ohne Chemie sähe die Welt anders aus

22. Juli 2021

Wieso klebt das Klebeband? Wie wird Waschmittel hergestellt? Aus welchen Stoffen bestehen Farblacke? Woher kommt unsere Kosmetik? Ausgebildete Chemikant*innen haben Antwort auf all diese Fragen und kennen sich mit der Herstellung chemischer Erzeugnisse bestens aus.

Chemikant*in ist ein abwechslungsreicher und zukunftssicherer Beruf

"Der Beruf Chemikant*in ist sehr vielseitig. Er verbindet Technik und Chemie miteinander, beides hat mir schon in der Schule sehr viel Spaß gemacht," sagt Felix Kohlmann, Auszubildender im dritten Lehrjahr im tesa Werk Offenburg.

Chemikant*innen steuern und kontrollieren die Herstellung chemischer Erzeugnisse und überwachen die Fertigungsprozesse. Um die Qualität des Produktes zu überprüfen und sicherzustellen, entnehmen sie regelmäßig Proben. Aber auch das Kontrollieren der Produktverpackungen sowie das Einhalten von Umweltschutzbedingungen liegen in der Hand eines*einer Chemikant*in.

Die Ausbildung zum*zur Chemikant*in dauert 3,5 Jahre. Als Voraussetzung wird mindestens ein Realschulabschluss verlangt. Felix Kohlmann bestätigt die Attraktivität der Ausbildung: „Sie macht mir großen Spaß. Ich wechsele alle drei Monate den Bereich und kann dadurch die Theorie in der Berufsschule gut mit der Praxis im Betrieb verknüpfen." Warum er sich für tesa entschieden hat? "tesa hat einen sehr guten Ruf in der Region. Während eines Schülerpraktikums habe ich festgestellt, dass ich mir eine Ausbildung dort gut vorstellen kann. Das Betriebsklima hat mich direkt fasziniert und letztendlich auch dazu beigetragen, dass ich mich beworben habe."

Der Beruf des*der Chemikant*in bietet zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. So kann man sich beispielsweise zum*zur Chemietechniker*in oder Industriemeister*in Chemie fortbilden. Beides kann in Vollzeit oder Teilzeit geschehen.

Fun-Facts „Chemie“

Wusstest du, dass das Kürzel pH für das lateinische „potentia hydrogenii“– Konzentration der Wasserstoff-Ionen steht? Ein pH-Wert bei 7,0 wird als neutral bezeichnet.

Wusstest du, dass bis Mitte der 1980er Jahre der Beruf des*der Chemikant*in „Chemiefacharbeiter“ hieß?

Wusstest du, dass die ersten Atome schon 400 v. Chr. entdeckt wurden?

Wusstest du, dass das Periodensystem 1869 unabhängig voneinander und fast identisch von zwei Chemikern aufgestellt wurde?

Wusstest du, dass es über 110 chemische Elemente gibt?

Mehr Informationen über die Ausbildung im tesa Werk Offenburg gibt es auf https://www.tesa.com/de-de/ueber-uns/standorte-tochtergesellschaften/tesa-werk-offenburg

Jetzt informieren

Die tesa Werk Offenburg GmbH ist Partner unserer Kampagne "Zukunft braucht Bildung" >>

Felix Kohlmann absolviert derzeit seine Ausbildung zum Chemikanten im tesa Werk Offenburg (Foto: tesa Werk Offenburg)

Weitere Artikel
19. April 2024

Bundeskanzler Olaf Scholz übernimmt Schirmherrschaft für die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft

Hochleistung und Exzellenz in der Welt der Berufe: Team Germany strebt bei den WorldSkills Lyon 2024 danach, den Adler fliegen zu lassen.

42 deutsche Spitzenfachkräfte wollen bei WM der Berufe in 38 Wettbewerbsdisziplinen die Qualität der deutschen Berufsbildung eindrucksvoll demonstrieren.

...weiterlesen
9. April 2024

WorldSkills Germany ist Mitglied des Runden Tisches von GOVET

Mit der Mitgliedschaft des Runden Tisches für internationale Berufsbildungszusammenarbeit des German Office for International Cooperation in Vocational Education and Training (GOVET) gehören wir der zentralen Anlaufstelle für internationale Berufsbildungskooperation an.

...weiterlesen
8. April 2024

Weitere Meisterschaft in Digital Construction im Ruhrgebiet

Am 10. und 11. Oktober 2024 suchen wir die besten jungen Fachkräfte aus der AEC-Industrie aus dem größten Ballungsraum Deutschlands. Dazu findet die Ruhrpott-Meisterschaft in der Disziplin Digital Construction an der Universität Duisburg-Essen statt.

...weiterlesen
1 2 3 180
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross