Talente entwickeln - Abilympics Meisterschaften inklusiv

7. April 2021

Diese News erschien in Kurzform im WorldSkills Germany Magazin – Ausgabe 19 (April 2021). Lernen Sie unser Fachmagazin für Talentmanagement, berufliche Wettbewerbe und außerschulisches Lernen kennen >>

Menschen mit Behinderungen haben oft sehr spezielle Talente und Stärken, die meistens nicht auf den ersten Blick sichtbar sind. Bisher haben sie kaum Möglichkeiten, ihre Potenziale im Rahmen von beruflichen Wettbewerben unter Beweis zu stellen. Das von WorldSkills Germany initiierte Projekt „TeAM inklusiv“ möchte ein aktives Netzwerk mit Unternehmen, Berufsschulen, Reha-Einrichtungen sowie mit interessierten Verbänden bilden, um gemeinsam bundesweit den Aufbau spezieller Leistungszentren für die Vorbereitung und Durchführung von beruflichen Wettbewerben mit inklusiver Ausrichtung zu ermöglichen.

Wichtig ist WorldSkills Germany, dass die Berufswettbewerbe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sind. So profitieren nicht nur die Wettbewerbsteilnehmer/innen, sondern auch das Publikum (Eltern, Betreuer/innen, Lehrer/innen ...) von der Faszination des spielerisch-sportlichen Lernens auf beruflicher Ebene. Die Anforderungen in den verschiedenen beruflichen Wettkampfdisziplinen reizen junge Menschen, bereits während ihrer Ausbildung durch eine Teilnahme an einem Berufswettbewerb das eigene Wissen und Können unter Beweis zu stellen und weitere Potenziale in sich zu entdecken. Gleichzeitig nutzen die jungen Menschen die Wettbewerbe als Sprungbrett für ihre berufliche Weiterentwicklung. Durch das im Rahmen von "TeAM inklusiv" gebildete Netzwerk sollen schrittweise verbesserte Rahmenbedingungen und Chancen für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. Mit den Inklusion fördernden, effizienten Leistungszentren soll ein zielgerichtetes Training für berufliche Wettbewerbe realisiert werden. Im Fokus steht die langfristige Entwicklung und Durchführung öffentlichkeitswirksamer nationaler, inklusiv ausgerichteter Berufswettbewerbe.

Ziel ist es außerdem, im kommenden Jahr mit deutschen Wettbewerberinnen und Wettbewerbern an den Abilympics in Russland teilnehmen. Die Abilympics sind internationale Berufswettbewerbe für junge Menschen mit besonderem Förderbedarf. Sie sollten ursprünglich im Mai 2021 in Moskau stattfinden und wurden auf 2022 verschoben.

Sollten Sie am Projekt mitwirken wollen, melden Sie sich jederzeit gern bei Dirk Schwenzer unter schwenzer@worldskillsgermany.com.

Im Rahmen eines Erasmus+-Projekts hatten deutsche Fachkräfte 2019 die Möglichkeit, in Großbritannien an internationalen Berufswettbewerben teilzunehmen.

Weitere Artikel
21. Februar 2024

Champions-Talk auf der Didacta

Auf der Bildungsmesse in Köln gaben fünf EuroSkills-Champions Einblicke in ihre Berufe, warum eine Ausbildung ihre erste Wahl für den Karrierestart war und welche Türen ihnen in Zukunft zur weiteren beruflichen Entwicklung offenstehen

...weiterlesen
20. Februar 2024

Vizekanzler Robert Habeck und Ministerpräsident Michael Kretschmer wurden auf der mitteldeutschen handwerksmesse in Leipzig aktiv

André Schnabel, Bundestrainer der Disziplin "Anlagenmechaniker*in SHK", und ein Auszubildender zeigten den Politikern am Messestand der Leipziger Innung für Sanitär, Heizung und Klima das Löten von Kupferrohren

...weiterlesen
19. Februar 2024

Julius Dohr sichert sich Ticket zur WM der Berufe

Der Schkeuditzer Anlagenmechaniker qualifizierte sich für die Teilnahme an WorldSkills Lyon 2024

...weiterlesen
1 2 3 177
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross