Team Germany kämpft bei EM der Berufe 2023 um Medaillen und für den europäischen Zusammenhalt und Frieden

24. Juli 2023

Die bisher größte Deutsche Berufe-Nationalmannschaft bei einer EM tritt mit 33 Spitzenfachkräften in 29 Wettkampfdisziplinen gegen die Besten Europas an.
Die Europameisterschaft der Berufe unterstreicht die europäischen Werte von Frieden, Gemeinschaft und Fairness über Grenzen hinweg.

“United by Skills” – Das Motto der diesjährigen Europameisterschaft der Berufe unterstreicht die Bedeutung des europäischen Zusammenhalts und gemeinsamen Handelns. Bei den EuroSkills werden in diesem Jahr über 600 europäische Spitzenfachkräfte in 43 beruflichen Disziplinen einen fairen und friedlichen Wettkampf erleben. „Die EM der Berufe bietet nicht nur eine Plattform, um die Vielfalt der Berufe zu demonstrieren, sondern auch, um den europäischen Zusammenhalt zu stärken“, betont Hubert Romer, Offizieller Delegierter und Geschäftsführer von WorldSkills Germany. „Die über 30 teilnehmenden Nationen zeigen, dass Frieden und Fairness grundlegende Werte sind, die durch den Wettkampf über alle Grenzen hinweg gefördert werden. Wir sind deshalb auch engagierter als jemals zuvor und stolz darauf, Deutschland in dieser Friedensbewegung zu repräsentieren.“

Bei den diesjährigen EuroSkills kommen vom 5. bis 9. September 2023 junge Menschen aus ganz Europa in Danzig zusammen. Erstmals findet die EM der Berufe in Polen statt und setzt damit gleichzeitig ein starkes Zeichen für den europäischen Frieden. „Der Wettbewerb, der ursprünglich in St. Petersburg, Russland, stattfinden sollte, wurde von unseren polnischen Kolleg*innen in nur eineinhalb Jahren organisiert“, so Romer. „Wir sind dankbar, dass unsere Nachbarn diesen enormen Aufwand, für den man normalerweise vier Jahre Zeit hat, auf sich genommen haben, um den jungen Fachkräften Europas die Teilnahme an diesem einzigartigen Event zu ermöglichen.“ Deutschland ist in Danzig mit 30 Spitzenfachkräften in 27 Disziplinen vertreten. An die Wettkämpfe in Polen schließen sich weitere europäische Wettbewerbe in Österreich an. Deutschland nimmt hier vom 4. bis 7. Oktober 2023 in Wels sowie vom 23. bis 26. November 2023 in Salzburg in zwei weiteren Disziplinen teil. Die gesamte Berufe-Nationalmannschaft besteht demnach aus 33 Wettkämpfer*innen, die in 29 Disziplinen Bestleistung abliefern wollen.

„Nie zuvor stellte Deutschland eine so große Berufe-Nationalmannschaft bei den EuroSkills“, unterstreicht Dr. Hendrik Voß, Technischer Delegierter der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft für die EM der Berufe. „Wir freuen uns über das stetig wachsende Team. In diesem Jahr werden wir in gleich fünf Disziplinen erstmals bei der Europameisterschaft dabei sein, darunter der Fahrzeuglackierer, der Bäcker und der Zimmerer.“

Das Team Germany nutzte sein finales Vorbereitungstreffen in Magdeburg vergangene Woche, um sich mit den über 70 Mannschaftsmitgliedern intensiv auf die bevorstehende Herausforderung vorzubereiten. Workshops, Mentaltraining und Teambuildingaktionen standen auf dem Programm, um die Teilnehmenden optimal für die EuroSkills 2023 zu rüsten. Auch Rennrodelweltmeisterin Dajana Eitberger war zu Gast, um mit der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft über ihren Weg an die Weltspitze zu sprechen. Sie hat dem Team Impulse zur Motivation und zum Umgang mit äußeren Einflüssen sowie Höhen und Tiefen gegeben. Nun ist das Team Germany entschlossener denn je, in den kommenden Wochen noch härter zu trainieren, um an den großen Erfolg der EM der Berufe 2021 anzuknüpfen. Dort gewann Deutschland insgesamt vier Goldmedaillen, vier Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen sowie sechs Exzellenzmedaillen für herausragende Leistungen.

Die Teilnahme der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft an den EuroSkills erfolgt in Kooperation von WorldSkills Germany e. V. und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. sowie den Fachverbänden und Wirtschaftspartnern. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Darüber hinaus ist CWS als Presenterpartner von WorldSkills Germany offizieller Partner und Ausstatter der Deutschen Berufe-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft der Berufe.

Fotos zum Download >>Mehr über das Team Germany >>
Weitere Artikel
19. April 2024

Bundeskanzler Olaf Scholz übernimmt Schirmherrschaft für die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft

Hochleistung und Exzellenz in der Welt der Berufe: Team Germany strebt bei den WorldSkills Lyon 2024 danach, den Adler fliegen zu lassen.

42 deutsche Spitzenfachkräfte wollen bei WM der Berufe in 38 Wettbewerbsdisziplinen die Qualität der deutschen Berufsbildung eindrucksvoll demonstrieren.

...weiterlesen
9. April 2024

WorldSkills Germany ist Mitglied des Runden Tisches von GOVET

Mit der Mitgliedschaft des Runden Tisches für internationale Berufsbildungszusammenarbeit des German Office for International Cooperation in Vocational Education and Training (GOVET) gehören wir der zentralen Anlaufstelle für internationale Berufsbildungskooperation an.

...weiterlesen
8. April 2024

Weitere Meisterschaft in Digital Construction im Ruhrgebiet

Am 10. und 11. Oktober 2024 suchen wir die besten jungen Fachkräfte aus der AEC-Industrie aus dem größten Ballungsraum Deutschlands. Dazu findet die Ruhrpott-Meisterschaft in der Disziplin Digital Construction an der Universität Duisburg-Essen statt.

...weiterlesen
1 2 3 180
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross