Wie steht es um die Zukunft der transatlantischen Beziehungen?

21. Mai 2021

Traditioneller Kaminabend von World-Skills Germany als Online-Erlebnis für alle Sinne

Er ist schon gute Tradition geworden: unser Kaminabend am Vorabend der Mitgliederversammlung von WorldSkills Germany. Normalerweise trifft sich hier unser Netzwerk in gemütlicher Runde, kommt beim gemeinsamen Abendessen ins Gespräch und diskutiert mit einem besonderen Gast des Abends über tagesaktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft. Da dies auch in diesem Jahr nicht in Präsenz möglich war, freut es uns umso mehr, dass der diesjährige Kaminabend erstmals als Online-Event stattfinden konnte und auf überaus große und positive Resonanz stieß.

Zu Beginn des Kaminabends kam unser Netzwerk auf einer Online-Plattform zusammen und trat in verschiedenen virtuellen Gesprächsrunden miteinander in Kontakt. Anschließend erlebten die Gäste mit einem gemeinsamen Gin-Tasting einen Programmpunkt der besonderen Art. Denn vorab wurde ihnen ein Überraschungspaket zugeschickt, in dem sich sowohl zwei Gin-Proben als auch ein in Handarbeit gefertigter Schokoriegel von WorldSkills-Champion Theresa Noack (Exzellenzmedaille WorldSkills Kasan 2019 in der Disziplin „Konditor/in“) sowie ein Stoffbeutel aus recyceltem T-Shirt-Stoff unseres Presenterpartners CWS befand. CWS Workwear legt als Serviceanbieter für moderne und nachhaltige Arbeitskleidung großen Wert auf die Kreislaufwirtschaft und damit das Recycling und die Wiederverwendung von Material.

Als besonderen Gast des Abends begrüßten wir Herrn Professor Dr. Stefan Fröhlich, Politikwissenschaftler und seit 2003 Professor an der FAU Erlangen-Nürnberg mit den Forschungsschwerpunkten europäische und deutsche Außen- und Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen und Internationale Politische Ökonomie. Mit seinem äußerst spannenden Impulsvortag über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen setzte er den Fokus auf die Beziehungen Europas und der USA sowohl unter der Führung von Trump als auch unter der aktuellen und zukünftigen Führung unter Präsident Biden. Die Teilnehmer/innen des Kaminabends nutzten die Gelegenheit, Prof. Dr. Fröhlich ihre Fragen auch zu den innerpolitischen Spannungen in den USA zwischen Republikanern und Demokraten sowie seiner Einschätzung zu den Aktivitäten und der Rolle der Vizepräsidentin Kamala Harris zu stellen. Darüber hinaus kamen wir im Gespräch mit Prof. Dr. Fröhlich auch auf die Themen Klimapolitik und Handelsabkommen sowie die Beziehungen der USA zum Nahen Osten und auch der Rolle Chinas zu sprechen. Alle Beteiligten merkten bei diesen zahlreichen spannenden Themen schnell, dass man noch hätte viele Stunden mehr über die transatlantischen Beziehungen sprechen können.
Im Anschluss an die Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Fröhlich traf sich unser Netzwerk erneut zum direkten Austausch in kleineren Gruppen und wir ließen den Abend bei spannenden weiterführenden Diskussionen ausklingen.

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Stefan Fröhlich

Als Mitglied in zahlreichen Gremien wie der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, dem Zentrum für Europäische Integrationsforschung Bonn, der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft, dem Arbeitskreis Europäische Integration und dem Institut für europäische Politik, sowie aufgrund zahlreicher veröffentlichter Bücher und Fachartikel, ist er ein gefragter Experte in zahlreichen deutschen und internationalen Medien.

Professor Dr. Stefan Fröhlich, Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Politische Wissenschaft, Professur für Internationale Politik und Politische Ökonomie Bild: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Weitere Artikel
21. Februar 2024

Champions-Talk auf der Didacta

Auf der Bildungsmesse in Köln gaben fünf EuroSkills-Champions Einblicke in ihre Berufe, warum eine Ausbildung ihre erste Wahl für den Karrierestart war und welche Türen ihnen in Zukunft zur weiteren beruflichen Entwicklung offenstehen

...weiterlesen
20. Februar 2024

Vizekanzler Robert Habeck und Ministerpräsident Michael Kretschmer wurden auf der mitteldeutschen handwerksmesse in Leipzig aktiv

André Schnabel, Bundestrainer der Disziplin "Anlagenmechaniker*in SHK", und ein Auszubildender zeigten den Politikern am Messestand der Leipziger Innung für Sanitär, Heizung und Klima das Löten von Kupferrohren

...weiterlesen
19. Februar 2024

Julius Dohr sichert sich Ticket zur WM der Berufe

Der Schkeuditzer Anlagenmechaniker qualifizierte sich für die Teilnahme an WorldSkills Lyon 2024

...weiterlesen
1 2 3 177
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross