WorldSkills Germany überrascht mit positiven Zahlen

20. Mai 2019

Auf seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung präsentierte WorldSkills Germany vor vollem Haus den Geschäftsbericht 2018 und damit eine hervorragende Entwicklung: Größter Mitgliederzuwachs seit Bestehen. Stabiler Haushalt, wenig Abgänge, gute Mannschaftsstärke für die WM der Berufe, gut ausgebildete Expertenstruktur.

Es ist eine beeindruckende Entwicklung, die WorldSkills Germany derzeit durchläuft: seit der vergangenen Mitgliederversammlung konnte die Organisation elf neue Mitglieder zählen, der größte Zuwachs seit der Gründung des Vereins im Jahr 2006. Mittlerweile zählt die Organisation über 80 Mitglieder und Partner. Weitere Anträge liegen vor. Auch ein stabiler Haushalt, eine gute Mannschaftsstärke für die nächste Weltmeisterschaft der Berufe sowie eine gut ausgebildete Expertenstruktur sind Kennzahlen für den Erfolg. Ein mehr als 170-Seitiger Geschäftsbericht zeigt diese Entwicklung eindrucksvoll.

„Wir dürfen auf eines unserer erfolgreichsten WorldSkills-Jahre zurückblicken“, so Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany. „Unsere Organisation machte 2018 einen Quantensprung in der Entwicklung – strukturell wie auch inhaltlich – und für 2019 ist schon jetzt eine Fortsetzung zu erkennen.“ Auch die Breitenwirkung ist stark gestiegen. „Es freut uns, dass immer mehr Medien auf die Top-Leistungen junger deutscher Fachkräfte aufmerksam machen“, ergänzt Stephanie Werth, Leiterin der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. „TV-Sender, Radiostationen und auch nationale Printmedien kommen auf uns zu, weil sie durch die Geschichten unserer Champions und Bundestrainerinnen und Bundestrainer Themen wie Fachkräftemangel oder Frauen in ‚Männerberufen‘ auch einmal mit positiven Beispielen belegen möchten. Dies bestätigt uns in unserem Anliegen, dass berufliche Wettbewerbe ein tolles Marketingmittel für die duale Ausbildung sind.“ Auch regionale und Fachmedien berichten regelmäßig und tragen zu einer steigenden Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bei.

Die Teilnehmer/innen der Mitgliederversammlung freuten sich über die tolle Entwicklung der Organisation im vergangenen Jahr.

Worldskills Germany ist als Bildungsorganisation und führende Organisation im Bereich der beruflichen Wettbewerbe in Deutschland anerkannt. „Manche Menschen bezeichnen unsere Wettbewerbe als die ‚Olympischen Spiele‘ der Berufe. So weit würde ich nicht gehen wollen, aber es ist schon eine faszinierende Welt, um die wir uns kümmern dürfen“, so Romer.
Ist das nun der Durchbruch für Berufswettbewerbe in Deutschland? „Vielleicht ist es ein kleiner Durchbruch“, bestätigt der Geschäftsführer von WorldSkills Germany: „Bis wir dort ankommen, wo die WorldSkills-Organisationen anderer Länder stehen und bis wir diese Verwobenheit mit der beruflichen Bildung erhalten, wie sie andere Länder bereits realisieren, wird es noch etwas dauern. Doch wir sind auf einem guten Weg.“

Die Mitglieder von WorldSkills Germany honorierten den Fortschritt der Organisation mit einer einstimmigen Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung. „Wir sind sehr beeindruckt von dem, was das Team der Geschäftsstelle und was die vielen Ehrenamtlichen allein im letzten Jahr geleistet haben. Dieses Miteinander ist einzigartig“, bedankt sich die Vorstandsvorsitzende Andrea Zeus, die bei der Mitgliederversammlung im Rheinhotel Dreesen in Bonn ein vollbesetztes Haus begrüßen durfte.

Das Jahr 2019 steht nun ganz im Zeichen der WorldSkills Kasan 2019, wenn die deutsche Berufe-Nationalmannschaft mit einem Team von 100 Person im August nach Russland reist. „Das ist die Spitze des Eisberges, quasi unser Leuchtturm im Jahresverlauf. Die anderen Projekte in der beruflichen Bildung, in der Inklusion und der digitalen Welt gehen selbstverständlich parallel weiter“, versichert Hubert Romer.

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen >>

Parallel zur Jahreshauptversammlung hatte WorldSkills Germany auch die Kommunikationsverantwortlichen der Mitglieder zu einem Treffen nach Bonn eingeladen. Gemeinsam mit dem freien Journalisten Michael Brüggemann, der das Team Germany zu den WorldSkills Kasan 2019 begleiten wird, traten sie in einen intensiven Austausch, worauf nationale Medien bei der Themenauswahl schauen, wie man mit den Redaktionen in Kontakt tritt und welche Geschichten sich wie am besten erzählen lassen. Darüber hinaus wurden zahlreiche Kommunikationsthemen von WorldSkills Germany, allen voran die nächste WM der Berufe, besprochen. Johanna-Josefine Leitert, Praktikantin und zukünftige Auszubildende bei WorldSkills Germany, gab den Anwesenden einen Einblick in die Zielgruppe "junge Menschen". Wie sollten wir mit Schüler/innen und Auszubildenden kommunizieren? Wie können wir ihnen die duale Ausbildungwelt näherbringen. Alle Teilnehmer/innen des Treffens erlebten bei diesem Vortrag ebenfalls viele Aha-Momente.

Am Abend vor der Mitgliederversammlung fand der traditionelle Kaminabend statt, diesmal unter dem Motto „News, Fakes & Co. – Populismus als Herausforderung für die Medien und den öffentlichen Diskurs“. Jetzt mehr dazu lesen >>

Anerkennung für wichtiges Engagement: Andrea Zeus (links), Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany, und Michael Hafner (rechts), Vorstandsmitglied, überreichten Klaus-Dieter Fromm, Vorsitzender des Ausschusses für Berufsbildung im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, die Urkunde zur 10-jährigen Mitgliedschaft des ZDB bei WorldSkills Germany.

Weitere Artikel
9. April 2024

WorldSkills Germany ist Mitglied des Runden Tisches von GOVET

Mit der Mitgliedschaft des Runden Tisches für internationale Berufsbildungszusammenarbeit des German Office for International Cooperation in Vocational Education and Training (GOVET) gehören wir der zentralen Anlaufstelle für internationale Berufsbildungskooperation an.

...weiterlesen
8. April 2024

Weitere Meisterschaft in Digital Construction im Ruhrgebiet

Am 10. und 11. Oktober 2024 suchen wir die besten jungen Fachkräfte aus der AEC-Industrie aus dem größten Ballungsraum Deutschlands. Dazu findet die Ruhrpott-Meisterschaft in der Disziplin Digital Construction an der Universität Duisburg-Essen statt.

...weiterlesen
27. März 2024

Fans aufgepasst: Reisen Sie mit zu den WorldSkills nach Lyon!

Unterstützen Sie unsere Berufe-Nationalmannschaft vor Ort zu den WorldSkills 2024. Mit der "Family & Friends-Reise" bieten wir allen Interessierten verschiedene Reiseoptionen zur WM der Berufe.

...weiterlesen
1 2 3 180
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross