WorldSkills Kenya ist bereit für die WorldSkills Africa in Swakopmund

24. März 2022

(English below) Nach den WorldSkills Africa 2018 in Ruanda, ist es die zweite große WorldSkills-Veranstaltung in Afrika, die in wenigen Tagen beginnt: Mit den WorldSkills Africa Swakopmund, die vom 28. März bis 2. April in Namibia stattfinden, wird ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Entwicklung der WorldSkills-Bewegung in Afrika gelegt. Mehr als 100 Teilnehmende aus 11 afrikanischen Ländern werden sich bei der Veranstaltung, die auch eine internationale Konferenz und eine Berufsmesse umfasst, in 16 beruflichen Disziplinen messen. Mit dabei sind Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sowie Trainer/innen aus Kenia. Das Land ist seit Juni 2020 Mitglied der internationalen WorldSkills-Gemeinschaft. Im Rahmen des Patenschaftsprogramms von WorldSkills International steht WorldSkills Germany Kenia beratend und unterstützend beim Aufbau von WorldSkills Kenya sowie den Trainings für die Wettbewerbe und der Weiterentwicklung der beruflichen Bildung im Land zur Seite.

In mehreren Gruppen reist das kenianische Team der WorldSkills Africa Swakopmund nach Namibia, wo der viertägige Wettbewerb kommenden Dienstag beginnt. Der Generaldirektor der TVET Authority und CEO von WorldSkills Kenya (WSK), Dr. Kipkirui Langat, wird das vierköpfige Expertenteam anführen, das sich anderen afrikanischen Ländern anschließt, die an der zweiten Auflage des wichtigsten Berufswettbewerbs teilnehmen. Dr. Langat moderiert eine der Konferenzen, die vor dem eigentlichen Wettbewerb abgehalten werden, während die Expertinnen und Experten den Wettbewerb vorbereiten.

Kenia wird durch ein Team von vier Wettkämpferinnen und Wettkämpfern vertreten, die in drei Disziplinen antreten. Dazu gehören Joseph Kiarie (Kochen) und Shradha Shah (Restaurant Service), beide vom Boma International Hospitality College (BIHC). Die anderen sind Victoria Wambui vom Kiambu Institute of Science and Technology und Maxwell Kipruto Magoi von der Dedan Kimathi University of Technology, die sich in der Disziplin Mechatronik mit den besten Fachkräften Afrikas messen.

Kurz vor der Abreise der ersten Gruppe, traf sich Dr. Langat mit dem Team und sagte, das Land habe sich gut auf den Wettbewerb vorbereitet. "Heute sind wir als Land glücklich, weil wir uns der internationalen Gemeinschaft bei einem Event anschließen, das die Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten fördert. Als Nation haben wir unsere Schritte getan seit unserer Aufnahme in die WorldSkills-Gemeinschaft vor zwei Jahren."

"Dies ist eine große Chance für unsere Schülerinnen und Schüler, ihr Potenzial zu zeigen, und für unsere Expertinnen und Experten, mehr zu lernen und ihre Fähigkeiten auszubauen, um unsere Teilnehmenden auf künftige Wettbewerbe wie den kommenden WorldSkills-Wettbewerb in Shanghai, China, im Oktober dieses Jahres gut vorzubereiten. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb zeigt auch, wie ernst es der Regierung mit der Kompetenzentwicklung ist und dass sie der Jugend die Möglichkeit gibt, sich in verschiedenen Bereichen selbst zu übertreffen", sagte Dr. Langat.

Zur Vorbereitung auf diesen Wettbewerb wurde das Team aus jungen Fachkräften von Trainerinnen und Trainern von WorldSkills Germany geschult. Derzeit beraten wir WorldSkills Kenya in 10 von 16 Wettkampfdisziplinen, die das Land für die Teilnahme an künftigen Wettbewerben ausgewählt hat.

Wir wünschen WorldSkills Kenya eine hervorragende Zeit bei den WorldSkills Africa Swakopmund 2022. Wir drücken dem Team die Daumen! Schon jetzt sind die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer Champions ihrer Berufe!

Ein großer Dank gilt der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die die Kooperation von WorldSkills Germany mit WorldSkills Kenya und der Technical and Vocational Education and Training Authority Kenya fördert.

Mehr Informationen zu den WorldSkills Africa Sakopbmund 2022 erhalten Sie hier >>

Mehr über die berufliche Bildung in Kenia und WorldSkills Kenya erfahren Sie hier >>

WorldSkills Kenya is ready for WorldSkills Africa in Swakopmund

After WorldSkills Africa 2018 in Rwanda, it is the second major WorldSkills event in Africa that starts in a few days: With the WorldSkills Africa Swakopmund, which will take place from March 28th to April 2nd in Namibia, another important milestone is set for the development of the WorldSkills movement in Africa. More than 100 participants from 11 African countries will compete in 16 skills at the event, which also includes an international conference and a professional fair. Competitors and coaches from Kenya will be there as well. The country has been a member of the international WorldSkills community since June 2020. As part of the WorldSkills International partnership program, WorldSkills Germany advises and supports Keny with the establishment of WorldSkills Kenya, as well as the training for the competitions and the further development of vocational training in the country.

The Kenyan team for WorldSkills Africa Swakopmund travels to Namibia in several groups, where the four-day competition begins next Tuesday. The Director General of TVET Authority and CEO of WorldSkills Kenya (WSK), Dr. Kipkirui Langat, will lead the team of four experts who will join other African countries taking part in the second edition of the most important skill competition. Dr Langat also moderates one of the pre-competition conferences while the experts prepare for the competition.

Kenya will be represented by a team of four competitors competing in three skills. These include Joseph Kiarie (Cooking) and Shradha Shah (Restaurant Service), both from Boma International Hospitality College (BIHC). The others are Victoria Wambui from the Kiambu Institute of Science and Technology and Maxwell Kipruto Magoi from the Dedan Kimathi University of Technology, who compete with the best skilled workers in mechatronics.

Just before the departure of the first group, Dr. Langat said the country had prepared well for the competition. “Today we are happy as a country because we are joining the international community in an event that promotes skills development. As a country, we have taken our steps since we were admitted to WorldSkills Competition two years ago.”

“This is going to be a huge opportunity for our students to showcase their potential and our experts to learn more and build their capacities so as to prepare our competitors well in future competitions like the upcoming WorldSkills Competition in Shanghai, China in October this year. Participating in this competition also demonstrates the seriousness of the government in skills development and giving the youth opportunities to excel in different skills areas,” Dr Langat said.

In preparation for this competition, the team of young professionals was trained by trainers from WorldSkills Germany. We are currently advising WorldSkills Kenya on 10 out of 16 skills that the country has chosen to participate in future competitions.

We wish WorldSkills Kenya an excellent time at WorldSkills Africa Swakopmund 2022. Fingers crossed for the team! The competitors are already champions of their professions!

A big thank you goes to Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, which supports the cooperation of WorldSkills Germany with WorldSkills Kenya and the Technical and Vocational Education and Training Authority Kenya.

Dr. Kipkirui Langat (8. v. l.), Generaldirektor der TVET Authority und CEO von WorldSkills Kenya, verabschiedet die erste Gruppe nach Namibia. (Foto: WorldSkills Kenya)

Weitere Artikel
21. Februar 2024

Champions-Talk auf der Didacta

Auf der Bildungsmesse in Köln gaben fünf EuroSkills-Champions Einblicke in ihre Berufe, warum eine Ausbildung ihre erste Wahl für den Karrierestart war und welche Türen ihnen in Zukunft zur weiteren beruflichen Entwicklung offenstehen

...weiterlesen
20. Februar 2024

Vizekanzler Robert Habeck und Ministerpräsident Michael Kretschmer wurden auf der mitteldeutschen handwerksmesse in Leipzig aktiv

André Schnabel, Bundestrainer der Disziplin "Anlagenmechaniker*in SHK", und ein Auszubildender zeigten den Politikern am Messestand der Leipziger Innung für Sanitär, Heizung und Klima das Löten von Kupferrohren

...weiterlesen
19. Februar 2024

Julius Dohr sichert sich Ticket zur WM der Berufe

Der Schkeuditzer Anlagenmechaniker qualifizierte sich für die Teilnahme an WorldSkills Lyon 2024

...weiterlesen
1 2 3 177
Top

© Copyright 2024 | WorldSkills Germany e. V. | All Rights Reserved

cross